Ortgangverblendung

Die Ortgangverblendung schützt das Ortgangbrett vor Witterungseinflüssen. Es kann in verschiedenen Materialien und vielerlei Formen und Verbindungsmöglichkeiten erstellt werden.

Traufblech

Das Traufblech (Einlaufblech)verbindet Dachrinne und Dachfläche und schützt den Traufkeil und das Traufbrett vor Witterungs-Einflüssen und leitet Niederschlagswasser in die Dachrinne ab.

Kehlblech

Kehlbleche werden zum Verbinden zweier Dachhälfen eingebaut; in diesen Blechen wird das Niedeschlagswasser abgeführt. Zur Anwendung gelangt es an Dachgauben und Dächern mit Wiederkehr.

Simsblech

Simsbleche an Fenster und Türen schützen das Mauerwerk oder den Fenstersims vor Witterungs-Einflüssen und dienen als mechanischer Schutz.
An älteren Gebäuden verwenden wir für die vordere Abtropfkante eine Wulst, um die Ästhetik des Gebäudes zu wahren.

Trennblech

Trennbleche werden verwendet, wenn zwei paralell laufende Dachfächen zum Beispiel mit unterschiedlichen Dachdeckungen gedeckt werden sollen. Mit diesen Blechteilen ist es auch möglich Höhenunterschiede bei Dachsanierungen auszugleichen.

Ortgangblech

Das Ortgangblech bildet den äußeren Dachabschluß anstelle von Ortgangziegeln. Es kommt an älteren Gebäuden in verschiedenen Ausführungen zum Einsatz
und an Schleppgauben.

Wandanschlußblech/Brustblech

Es bildet den Übergang von geneigten Flächen an aufgehende Wände.
Im Balkonbereich übernimmt es den mechanischen Schutz der Abdichtung im Bereich zur Wand.
Das Brustblech besitzt meist einen Anschlußstreifen aus einem flexiblen Material, welches sich leicht an die Dachdeckung anlegen lässt, um Wassereinbruch durch drückendes Wasser zu vermeiden.